Update einer Mandantendatei, die noch nicht auf BilRUG umgestellt wurde

Antwort

Sofern Sie nach der Installation von AuditReport 9.00 (Release August 2016) oder nach dem technischen update (Release Januar 2017) noch kein Optionales Update durchgeführt haben, wird empfohlen, dies nun mit der aktuell vorliegenden Version auszuführen, um die durch die Einführung von BilRUG notwendigen Änderungen an den Standardpositionen und Kontengruppen in Ihre Mandantendateien zu übernehmen.

  1. Führen Sie das Optionale Update im Zentralen Fragebogen über die Versionskontrolle durch.
  2. Im Zuge des Inkrafttretens des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) wurden neue Standardpositionen ergänzt. Mithilfe des Optionalen Updates führen Sie die Umstellung automatisch durch. Um dieses Update ausführen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen in der Mandantendatei erfüllt sein. Sie finden eine Anleitung und eine Liste der Voraussetzungen in der Datei "UpdateStdPosBilRUG.pdf", die Sie über den Link im Dialog "Optionales Update" aufrufen können.
  3. Möchten Sie das Optionale Update ausführen?
    • Wählen Sie die Schaltfläche Ja, wenn Ihre Mandantendatei die Voraussetzungen erfüllt und Sie alle Änderungen an der Standardpositionsstruktur übernehmen möchten.
    • Wählen Sie die Schaltfläche Später, um den Dialog zum Optionalen Update zu einem späteren Zeitpunkt erneut über die Versionskontrolle aufzurufen. Sie können nun die notwendigen Voraussetzungen prüfen und diese ggf. in Ihrer Mandantendatei schaffen.
    • Wählen Sie die Schaltfläche Nie, um das Optionale Update für diese Mandantendatei nicht auszuführen. Das Optionale Update kann dann auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr gestartet werden.
  4. Überprüfen Sie nach der Ausführung des Optionalen Updates bitte die Update Historie. Klicken Sie auf Ja, um sich die Änderungen anzusehen.
  5. Um die Änderungen an den Standardpositionen in den Erläuterungsteil der Gewinn- und Verlustrechnung einer bestehenden Mandantendatei zu übernehmen, müssen Sie das Dokument "EG Erläuterungsteil GuV" aus dem Dokumentenmanager öffnen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Dokumentenstruktur und aktivieren Sie die neu hinzugekommenen Positionen. Klicken Sie auf OK. Es erfolgt eine Neuberechnung und die nicht mehr vorhandenen Positionen werden dabei entfernt.
  6. Zum Einsatz der Steuerbilanz beachten Sie: Haben Sie die Steuerbilanz im Einsatz, wird beim Optionalen Update nicht automatisch die Kontengruppe für die Steuerbilanz aktualisiert. Um die aktuellen Standardpositionen in die Kontengruppe Steuerbilanz zu übernehmen, öffnen Sie bitte im Dokumentenmanager das Dokument "ZF-STB – Zentrale Einstellungen – STB". In der Registerkarte "Allgemein" übernehmen Sie im Bereich "Steuerliche Bilanz- und GuV-Positionen" bitte erneut die Standardpositionen in die Kontengruppe Steuerbilanz.

Dieser Beitrag ist für folgende Versionen gültig:

Email Drucken