Update von AuditAgent 2018.00.196 R4 mit AuditTemplate 20.00.286 Rev A auf AuditAgent 2019.00.228 R2 mit AuditTemplate 22.00.367 Rev A

Antwort

Diese Anleitung für das Update auf AuditAgent 2019.00.228 R2 (64-Bit) mit AuditTemplate 22.00.367 Rev A (ohne SmartSync) ist für folgendes Ausgangsszenario erstellt worden:

Aktuell installierte Version

  • AuditAgent 2018.00.196 R4 (64-Bit)
  • AuditTemplate AuditTemplate 20.00.286 Rev A

Hinweise:
Ein Update auf die aktuelle Version AuditTemplate 22.00.367 Rev A kann nur für Mandantendateien ausgeführt werden, die den Versionsstand AuditTemplate 20.00.286 Rev A aufweisen.

Sie finden Anleitung für das Update von älteren Versionen auf der Installations-DVD im Dokument "Updateanweisungen für AuditReport und AuditTemplate.pdf".

A. Vor dem Update

  1. Lesen Sie bitte folgende Dokumente auf der Installations-DVD:
    • "Wichtige_Hinweise.pdf"
    • "Updateanweisungen für AuditReport und AuditTemplate.pdf"
  2. Prüfen Sie die Systemvoraussetzungen:
  3. Erstellen Sie unbedingt eine Sicherung Ihrer Daten.
  4. Schließen Sie alle Instanzen von CaseWare und CaseView.
B. Installation der neuen Programmversion von AuditAgent
  1. Installieren Sie die neue Version AuditAgent über die bestehende.
  2. Die vorangegangene AuditAgent Version wird automatisch deinstalliert.
  3. Aktualisieren Sie nun auch optional installierte Programme von AuditAgent (z. B. CaseWare Office Connector, Datenspeicher Administrator).
C. Installation der neuen Programmversion von AuditTemplate
  1. Installieren Sie nun die aktuelle Version von AuditTemplate über die bestehende.
  2. Die vorangegangene Version AuditTemplate wird automatisch überschrieben.
  3. Stellen Sie während der Installation sicher, dass die richtigen Verzeichnisse ausgewählt sind.
    • Standard für ein 64-Bit-System:
      - Programmverzeichnis: C:\Program Files (x86)\AuditAgent\
      - Dokumentenbibliothek: C:\Program Files (x86)\AuditAgent\Dokumentenbibliothek\
D. Update bestehender Mandantendateien auf die neue Programmversion

a. Update AuditAgent
  1. Beim ersten Öffnen der Datei wird die Konvertierung automatisch vorgenommen.
  2. Erstellen Sie eine Backup-Kopie Ihrer Datei vor der Konvertierung.
  3. Führen Sie einen Jahreswechsel durch.
b. Update Template
  1. Jahreswechsel
    Für die Mandantendateien, die Sie auf die aktuelle Version von AuditTemplate updaten möchten, muss ein Jahreswechsel durchgeführt worden sein, bevor Sie das Update vollständig ausführen können, denn bereits abgezeichnete Dokumente/Prüfungshandlungen werden nicht durch das Update aktualisiert. Dies hätte zur Folge, dass Sie beim nächsten Öffnen der Mandantendatei per Hinweismeldung erneut zur (vollständigen) Durchfühung des Updates aufgefordert werden. Wenn das Durchführen eines Jahreswechsels nicht möglich ist, erfahren Sie hier wie mit diesem Sachverhalt umgegangen werden kann.
  2. Datensicherung
    Vor Durchführung des Updates besteht die Möglichkeit eine Datensicherung anzulegen.
  3. Update
    Im weiteren Verlauf des Updates wird Ihnen eine Übersicht aller Dokumente angezeigt, die beim Update entweder neu eingefügt, aktualisiert oder gelöscht werden. Detaillierte Anweisungen zur Durchführung des Updates finden Sie im Dokument "Updateanweisungen für AuditReport und AuditTemplate.pdf". Wir empfehlen Ihnen das Update unter Zuhilfenahme dieses Dokumentes durchzuführen.
  4. Arbeiten mit der Mandantendatei
    • Nach dem Update auf AuditTemplate werden im Ordner "Neue Dokumente" im Dokumentenmanager neue Dokumente angezeigt. Neue Dokumente werden beim Update in alle Mandantendateien eingefügt. Bitte prüfen Sie, ob diese Dokumente in Ihrer Mandantendatei verwendet werden und entscheiden Sie, ob die Dokumente beibehalten oder aus dem Dokumentenmanager gelöscht werden sollen.
    • Wenn Sie in der aktuellen Prüfung mit der Bearbeitung der aktualisierten Mandantendatei beginnen bzw. fortfahren, berücksichtigen Sie bitte, dass aufgrund des Updates ggf. im Vorjahr gelöschte Prüfungshandlungen nicht automatisch im neuen Prüfungsjahr wieder zur Verfügung stehen. Eine ausführliche Anleitung zum Umgang mit der Optimiser Checkliste, den notwendigen Anpassungen in Folgejahren, z. B. in Bezug auf im Vorjahr gelöschte Prüfungshandlungen oder vom Anwender wieder hergestellte Prüfungshandlungen unterstützt Sie hierbei.
    • Das Aussagenkonzept in AuditTemplate 22.00.367 Rev A wurde um die neue Aussage D (Darstellung) ergänzt. Die Aussagen im Dokument FSA. Prüffelder werden nicht automatisch aktualisiert. Sehen Sie die Prüffelder durch und ordnen Sie die neue Aussage D bei Bedarf zu. Öffnen Sie hierzu das Dokument FSA. Prüffelder. Führen Sie einen rechten Mausklick in der Spalte "Relevante Aussagen" aus und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag "Aussagen ändern". Aktivieren Sie die Option "D – Darstellung" und klicken Sie auf "OK". Speichern Sie das Dokument, nachdem Sie Ihre Änderungen für die Prüffelder vorgenommen haben.
  5. Sie können nach Durchführung des Updates mit Ihrer Mandantendatei wie gewohnt weiterarbeiten.
Email Drucken