Wenn ich versuche, eine Verbindung zu einem Microsoft SQL Server aufzubauen, zeigt SmartExporter die Meldung ''Mindestens ein Fehler ist aufgetreten'' an. Was ist zu tun?

Antwort

Situationsbeschreibung:
Wenn Sie mit SmartExporter Daten aus einem SAP®-System in eine ODBC-Datenquelle extrahieren wollen, müssen Sie eine Verbindung zu einem Microsoft SQL Server aufbauen. Hierbei zeigt SmartExporter eventuell die Fehlermeldung "Mindestens ein Fehler ist aufgetreten" an.

Lösung:
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie im Microsoft SQL Server bei der Eigenschaft "Mehrere aktive Resultsets" die Einstellung "Ja" gewählt haben.

Es stehen Ihnen z. B. die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung, um diese Einstellung vorzunehmen:

  • Sollten Sie eine bereits bestehende ODBC-Datenquelle einsetzen, können Sie die Eigenschaft "Mehrere aktive Resultsets" (MARS) in der Registry wählen, wenn Sie die ODBC-Datenquellendefinition für den SQL Server verwenden. Der Registry-Schlüssel MARS_Connection muss den Wert "Yes" bekommen:
    [HKEY_CURRENT_USER\Software\ODBC\ODBC.INI\]
    "MARS_Connection"="Yes"
  • Wenn Sie sich im Assistenten zur Erstellung einer Datenanforderung von SmartExporter im Schritt Fertigstellung befinden und auf Datenanforderung ausführen klicken, wird die Anzeige Verbindung zur ODBC-Datenquelle aufbauen angezeigt. In dieser Anzeige können Sie die Eigenschaft "Mehrere aktive Resultsets" im Connection String definieren, der verwendet wird, um eine Verbindung zur ODBC-Datenquelle aufzubauen:
    \SQLEXPRESS;Database=SmartExporterTest;Trusted_connection=Yes;MARS_Connection=Yes;

Hinweis:
Wenn Sie nicht über die erforderliche Berechtigung verfügen, um Registry-Schlüssel zu ändern, sollten Sie eine spezifische ODBC-Datenquelle für den Einsatz mit SmartExporter erstellen.


Dieser Beitrag ist für folgende Versionen gültig:

Email Drucken