Was ist bei der Installation bzw. dem Upgrade von SmartExporter 2020 R1 zu beachten?

Antwort

Installation bzw. Upgrade SmartExporter 2020 R1

  1. Lesen Sie die Datei "Wichtige Hinweise.txt". Sie befindet sich auf der SmartExporter Installations-CD (bzw. im Downloadpaket).

  2. Prüfen Sie die Systemvoraussetzungen für SmartExporter 2020 R1.

  3. Sie können die aktuelle SmartExporter Version über eine vorangegangene SmartExporter Version installieren.

  4. Führen Sie die Installation der aktuellen Version aus, indem Sie auf die Datei "setup.exe" auf der Installations-CD für den SmartExporter Windows-Client oder in dem entsprechenden Ordner Ihres Downloadpakets klicken und den Anweisungen im Installationsassistenten folgen. Bestehende SmartExporter Versionen werden während des Installationsvorgangs deinstalliert.

  5. Sollte auf Ihrem Rechner die Komponente Microsoft .NET Framework 4.7.2 noch nicht installiert sein, werden Sie dazu aufgefordert, diese Komponente zuvor zu installieren. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren, um das Setup dieser Komponente zu starten. Hinweis: Installieren Sie diese Komponente nicht, kann SmartExporter nicht installiert bzw. ausgeführt werden.

  6. Bitte beachten Sie: Das Setup prüft, ob ein 32- oder 64-Bit-Betriebssystem auf der Maschine vorhanden ist. Wenn es ein 32-Bit-Betriebssystem ist, wird eine 32-Bit-Version installiert. Wenn es sich um ein 64-Bit-Betriebssystem handelt, werden sowohl die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version von SmartExporter installiert und beide Einträge werden im Programmordner angezeigt. Wenn Sie SmartExporter auf einem 64-Bit-Betriebssystem in Kombination mit einer IDEA 32-Bit-Version ausführen, muss die dazu passende 32-Bit-Version von SmartExporter verwendet werden.

  7. SmartExporter ist mit einer elektronischen Lizenzierung versehen. Nach der Installation muss der Lizenzschlüssel aktiviert werden. Wir empfehlen Ihnen die Online-Aktivierung vorzunehmen. Hierzu müssen Sie allerdings über eine Internetverbindung verfügen. Ist dies nicht der Fall, so können Sie alternativ die Offline-Aktivierung durchführen. Hinweis: bei einem Upgrade von einer älteren Version auf die aktuelle SmartExporter Version ist die erneute Aktivierung nicht erforderlich.
  8. Falls die Installation der dafür notwendigen Treiber fehlgeschlagen ist und die Aktivierung nicht vorgenommen werden kann, müssen Sie diese manuell installieren. Starten Sie die Installation der Treiber, indem Sie im Ordner "HASP" auf der CD bzw. im Download-Paket die Datei "haspdinst.exe" mit dem Parameter -i verwenden, um die Installation auszuführen.

  9. Wenn Sie das Tool SmartExporter Data Privacy Entschlüsselung installieren möchten, wählen Sie es im Installationsassistenten auf der Seite "Installationsoptionen" aus. SmartExporter Data Privacy Entschlüsselung ermöglicht Ihnen die Entschlüsselung von Daten, die mithilfe der Funktionalität SmartExporter Data Privacy verschlüsselt wurden. Weitere Informationen zur Installation von SmartExporter Data Privacy Entschlüsselung finden Sie in der Online-Hilfe.

  10. Möchten Sie SmartExporter im Online-Modus einsetzen möchten, also in Verbindung mit einem SAP®-System, müssen Sie sicherstellen, die Datei "librfc32.dll" auf Ihrem System vorliegt. Ab SmartExporter Version 2018 R1 wird zusätzlich zum klassischen RFC-Protokoll mittels "librfc32.dll" auch das SAP NetWeaver® RFC-Protokoll unterstützt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  11. Damit der SmartExporter Windows-Client mit dem SAP®-System kommunizieren kann, müssen Sie sich für eine der drei verfügbaren Möglichkeiten der Datenextraktion (SmartExporter SAP®-Komponenten, ZAUDICZ_RFC_READ_TABLE, SAP®-Standard-Komponenten) entscheiden und gemäß der entsprechenden Dokumentation die erforderlichen Anpassungen bzw. Einstellungen im SAP®-System vornehmen. Weitere Informationen finden Sie in der Datei "Wichtige_Hinweise.txt" auf der SAP Components CD. Falls Sie die SmartExporter Version als Download erhalten haben, finden Sie die Datei "Wichtige_Hinweise.txt" im Ordner "SAP Components". Relevante Hinweise finden Sie auch in der Online-Hilfe.

  12. Die Integration von IDEA und IDEA App TaxAudit bzw. AIS TaxAudit erfolgt während der Installation von SmartExporter automatisch, sofern IDEA und IDEA App TaxAudit bzw. AIS TaxAudit bereits auf dieser Maschine installiert sind. Sie können SmartExporter auch in eine IDEA Version integrieren, die zu einem späteren Zeitpunkt installiert wurde. Verfahren Sie dazu wie hier beschrieben.

  13. Informationen zum Umgang mit SmartExporter und die "Ersten Schritte" finden Sie in der Datei "SmartExporter_Guide_DE.pdf" im Programmverzeichnis "..\Documentation". Diese Datei kann auch über das Startmenü unter Programme - Audicon - SmartExporter aufgerufen werden.

  14. Bitte beachten Sie, dass jeder Lizenzschlüssel nur einmal aktiviert werden kann. Um SmartExporter auf einem weiteren Rechner einzusetzen, wird eine separate Lizenz benötigt. Bei Bedarf verfahren Sie wie hier beschrieben.
Email Drucken