Benutzerverwaltung - Rechtevergabe für Mandanten

Antwort

Neu ab XBRL Publisher 22.0

Zugriffsbeschränkungen für Mandanten werden nicht mehr über die Benutzergruppen innerhalb der Benutzerverwaltung gesteuert. Die Berechtigungen werden nun auf Ordnerebene in der Projektverwaltung vergeben.

Es gibt die folgenden drei Berechtigungen, die Sie Benutzern für jeden Ordner in der Projektverwaltung zuweisen können:

  • Teamleiter
    Ein Superadmin (sa) verfügt automatisch über die Berechtigung Teamleiter und hat vollständige Zugriffsrechte auf Mandanten, d. h., es bestehen keinerlei Beschränkungen.
    Ein Teamleiter darf:
    • Ordner erstellen und löschen, Eigenschaften von Ordnern bearbeiten und Berechtigungen für Ordner vergeben
    • Mandanten erstellen und löschen sowie Eigenschaften von Mandanten bearbeiten
    • Projekte erstellen und löschen sowie Eigenschaften von Projekten bearbeiten
  • Bearbeiter
    Ein Bearbeiter darf:
    • Mandanten erstellen und Eigenschaften von Mandanten bearbeiten
    • Projekte erstellen und Eigenschaften von Projekten bearbeiten
  • Beobachter
    Ein Beobachter darf:
    • im jeweiligen Ordner befindliche Mandanten und Projekte einsehen
    • Live-Reports speichern

Vor dem Online-Update auf XBRL Publisher 22.0:

Sofern Sie die Benutzerverwaltung nutzen und Ihren Mitarbeitern Rechte für Mandanten zuordnen möchten, überlegen Sie sich bitte bereits vor dem Update auf XBRL Publisher 22.0, welche Berechtigungen Sie für welche Mandanten an Ihre Mitarbeiter vergeben wollen und wie Sie Ihre Mandanten dementsprechend in Ordner verteilen möchten.

Nach dem Online-Update auf XBRL Publisher 22.0:

Direkt nach dem Update auf XBRL Publisher 22.0 sind keine Berechtigungen vergeben und alle Mandanten, die sich zuvor im Hauptverzeichnis befunden haben, sind in dem neuen Ordner Mandanten der Projektverwaltung abgelegt. Hatten Sie bereits einige Ihrer Mandanten in einer Ordnerstruktur abgelegt, so bleibt diese Struktur erhalten.

Sie verwenden die Benutzerverwaltung nicht

Wie oben beschrieben befinden sich die bisher im Hauptverzeichnis abgelegten Mandanten nach dem Update in dem neuen Ordner Mandanten. Wenn Sie keine Benutzerverwaltung eingerichtet haben, ist der Zugriff auf die einzelnen Mandanten nicht beschränkt. D. h. alle Mitarbeiter haben vollen Zugriff auf alle Mandanten und können wie bisher weiterarbeiten.

Sie haben die Benutzerverwaltung eingerichtet

Wichtig: Direkt nach dem Update muss der als Superadmin (sa) definierte Administrator, der automatisch über die Berechtigung Teamleiter verfügt, die folgenden Schritte ausführen.

Vorgehensweise für den für die Rechtevergabe zuständigen Administrator:

  • Melden Sie sich als Superadmin an der Anwendung an.
  • Erstellen Sie je nach Bedarf neue Ordner in der Projektverwaltung.
  • Verschieben Sie die Mandanten aus dem Ordner Mandanten in die entsprechenden Ordner.
  • Vergeben Sie für jeden Ordner die gewünschten Berechtigungen.
  • Führen Sie dazu einen Rechtsklick auf dem jeweiligen Ordner aus und wählen Sie die Option Berechtigungen. Aktivieren Sie dann im Dialog Ordner: Berechtigungen die gewünschten Berechtigungen für Ihre Benutzer.
  • Sofern Sie Mandanten im Ordner Mandanten belassen, vergeben Sie auch für diesen Ordner die entsprechenden Berechtigungen an Ihre Benutzer.
  • Sobald die entsprechenden Rechte vom Administrator vergeben wurden, können sich Benutzer an der Anwendung anmelden und in der Projektverwaltung auf die Mandanten in den Ordnern zugreifen, für die ihnen Rechte gewährt wurden.



Email Drucken