ERiC-Validierungsmeldung: ''Wird bei Kapitalgesellschaften ein Bilanzgewinn ausgewiesen, muss der Wert der Position 'Bilanzgewinn / Bilanzverlust (Bilanz) - bei Kapitalgesellschaften' mit dem der ...''

Antwort

ERiC-Validierungsmeldung:
''Wird bei Kapitalgesellschaften ein Bilanzgewinn ausgewiesen, muss der Wert der Position 'Bilanzgewinn / Bilanzverlust (Bilanz) - bei Kapitalgesellschaften' mit dem der Position 'Bilanzgewinn / Bilanzverlust (GuV)' übereinstimmen und der Wert der Position 'Jahresüberschuss/-fehlbetrag, Ergebnisverwendung' mit dem der Position 'Jahresüberschuss/-fehlbetrag'.''

Lösung:
Wir empfehlen Ihnen, Projekte grundsätzlich über den Interview-Modus anzulegen. So ist gewährleistet, dass alle relevanten Optionen anhand Ihrer Auswahl aktiviert werden. Im vorliegenden Fall ist bei der Anlage des Projektes die Auswahl "Bilanzgewinn" zu aktivieren. Automatisch werden die folgenden Optionen gesetzt:

  • Bereich "Identifikationsmerkmale des Berichts" / Option "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns"
  • Bereich "Berichtsbestandteile"  / Option "Ergebnisverwendung"


Identifikationsmerkmale des Berichts


Berichtsbestandteile

Diese Optionen können Sie nun auch nachträglich manuell aktivieren, um die Validierungsmeldung zu beheben.


E-Bilanz Ratgeber (Stollfuß Verlag): praxisorientierte Hilfe zu jeder Taxonomieposition

Ab Version XBRL Publisher 1.6.5 ist die digitalisierte Version des Ratgebers "E-Bilanz: Erläuterungen und Anleitungen zur Taxonomie" (Stollfuß Verlag) im Programm integriert.¹ Dieses Standardwerk können Sie kontextsensitiv aus jeder Taxonomieposition aufrufen. Alternativ nutzen Sie die umfangreiche Suchfunktion nach Schlagworten. Bei Eingabe des Suchbegriffs "Bilanzgewinn" erhalten Sie beispielsweise folgende Bearbeitungshinweise:

"III. Ergebnisverwendung

1250
Die Ergebnisverwendungsrechnung ist nach dem BMF-Schreiben ein verpflichtend einzureichender Berichtsbestandteil, [1] der überwiegend Mussfelder (→ Rz. 279) enthält. Die Übermittlungspflicht (mit handelsbilanziellen Werten) besteht auch dann, wenn die E-Bilanz als Steuerbilanz übermittelt wird."
(Quelle: Bongaerts/Neubeck/Brembt in Deloitte & Touche GmbH (Hrsg.), E-Bilanz: Erläuterungen und Anleitungen zur Taxonomie, Rz. 1250, Mit Taxonomie 5.1 (Juni 2012), Verlag Stollfuß Medien GmbH & Co. KG, Bonn 2012)

"1255

Ein Bilanzgewinn / Bilanzverlust wird in der handelsrechtlichen Bilanz (§ 268 Abs. 1 HGB, § 158 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 AktG) ausgewiesen, wenn die der Jahresabschluss unter Berücksichtigung einer teilweisen Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt wird. Er ergibt sich rechnerisch aus den in der Taxonomie aufgeführten Unterpositionen. Wird das Jahresergebnis vollständig verwendet, ist der Bilanzgewinn/-verlust Null. Der in der Ergebnisverwendungsrechnung ausgewiesene Bilanzgewinn / Bilanzverlust hat mit der gleichbezeichneten Position der Bilanz übereinzustimmen. Dies sollte vor Übermittlung der E-Bilanz geprüft werden."
(Quelle: Bongaerts/Neubeck/Brembt in Deloitte & Touche GmbH (Hrsg.), E-Bilanz: Erläuterungen und Anleitungen zur Taxonomie, Rz. 1255, Mit Taxonomie 5.1 (Juni 2012), Verlag Stollfuß Medien GmbH & Co. KG, Bonn 2012)

 

¹ In Abhängigkeit der eingesetzten Produktvariante ist der E-Bilanz-Ratgeber ggf. separat zu lizenzieren.

Dieser Beitrag ist für folgende Versionen gültig:

Email Drucken