Beim Start von XBRL Publisher wird die Meldung ''Locking is not possible in the directory...'' angezeigt

Antwort

Situation

Wenn XBRL Publisher in der Client-Server Version auf einem Windows Terminal Server installiert wurde und beim ersten Start von XBRL Publisher durch einen Anwender (also aus dem Benutzerprofil heraus) folgende Fehlermeldung angezeigt wird, verfahren Sie bitte wie nachfolgend beschrieben:

Lösung

Den Anwendern fehlen auf dem Windows Terminal Server zwingend benötigte Lese- und Schreibrechte auf das Verzeichnis "%ALLUSERSPROFILE%\XBRL Publisher". Auf allen darin enthaltenen Unterverzeichnissen werden die Rechte ebenfalls benötigt. Erteilen Sie bitte allen Anwendern, die mit XBRL Publisher arbeiten sollen, Lese- und Schreibrechte. Erst danach können die Anwender XBRL Publisher starten.

Hinweise:

  1. Ab Version 1.7.2 haben Sie nun die Möglichkeit, das Verzeichnis, in das ein ERiC-Prozess ausgelagert wird, frei zu wählen: Sie können über das Menü Fenster und den Menüpunkt Einstellungen in der separaten Registerkarte "Temporäres Ablageverzeichnis" ein spezifisches Verzeichnis auswählen.
  2. Weiterhin wird die oben genannte Meldung dann angezeigt, wenn Berechtigungen fehlen und ein Anwender XBRL Publisher erstmalig nicht direkt - sondern indirekt über das XBRL Publisher Relay Dokument - aufruft.
  3. Weitere Informationen zur Installation und Konfiguration von XBRL Publisher auf einem Windows Terminal Server finden Sie im XBRL Publisher Administratorhandbuch. Dieses Handbuch senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Email Drucken